Die Trostfrau

Nora Okja Keller schreibt mit „Die Trostfrau“ einen Roman, der das Schicksal einer koreanischen Zwangsprostituierten literarisch verarbeitet.

Die Trostfrau – Roman von Nora Okja Keller(pdf)

Nora Okja Keller: „Die Trostfrau.” Roman. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann. Limes Verlag. München 1997. 280 Seiten. ISBN: 3-8090-2421-X. Vergriffen. Antiquarisch zu beziehen.


Meine Mutter war eine „Korea-Nutte”

Jun Tschongmo schreibt mit „Meine Mutter war eine “Korea-Nutte‘“ eine Erzählung, die die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs auf die koreanische Gesellschaft anhand eines Familienporträts literarisch verarbeitet.

Meine Mutter war eine Korea-Nutte – Roman von Jun Tschongmo(pdf)

Jun Tschongmo: „Meine Mutter war eine „Korea-Nutte“. Übersetzung aus dem Koreanischen von Helga Picht. Kiro-Verlag. Schwedt 1995. 96 Seiten. ISBN: 3-929220-43-1. DM 19,80. Vergriffen. Antiquarisch zu beziehen.


Die roten Orchideen von Shanghai

Juliette Morillot zeichnet mit dem Roman „Die roten Orchideen von Shanghai“ den langen Leidensweg der koreanischen „Trostfrau“ Sangmi Kim nach.

Die roten Orchideen von Shanghai – Roman von Juliette Morillot(pdf)

Juliette Morillot: „Die roten Orchideen von Shanghai. Das Schicksal der Sangmi Kim.” Aus dem Französischen von Gaby Wurster. Wilhelm Goldmann Verlag. München 1993. 479 Seiten. ISBN: 9783442309825. Vergriffen. Als Goldmann-Taschenbuch derzeit erhältlich. Euro 9,95.


Bibliographie von Sachbüchern über „Trostfrauen”

Choi, Mira/ Mühlhäuser, Regina (1996): „Wir wissen, dass es die Wahrheit ist…“ – Gewalt gegen Frauen im Krieg – Zwangsprostitution koreanischer Frauen 1936-45; Berlin; ISBN 3-923020-19-8.

Drinck, Barbara/ Gross, Chung-Noh (Hrsg.)(2006): „Erzwungene Prostitution in Kriegs- und Friedenszeiten – Sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen”; Bielefeld; ISBN 3-89370-422-1

englische Version des Buches: „Forced Prostitution in Times of War and Peace; ISBN 987-3-89370-436-1


War crimes against women

Ein Buch in englischer Sprache von Kelly Dawn Askin zum Thema

„Kriegsverbrechen an Frauen”.

Veröffentlicht von Martinus Nijhoff Publishers 1997.

Das Buch untersucht im Kontext der Zivil-und Menschenrechte den historischen Verlauf von genderspezifischen Kriegsverbrechen und deren Verfolgung, Vergewaltigung als Kriegswaffe und dessen Auswirkungen.

Unter anderem erwähnt es das Batavia Kriegstribunal in Indonesien ( 1948 ), wo japanisches Militärpersonal angeklagt worden war, niederländische Frauen zur Sexsklaverei gezwungen zu haben.

Nachzulesen auf der Google Bücherseite:

war crimes against women

( zum Batavia Kriegstribunal siehe ab Seite 85 )